Produkte

WIRBELSÄULEN – VERMESSUNG

Was ist eine Vermessung ?
Bei der Vermessung wird mit einer speziell für Auflagedruck konzipierten
Matratzenauflage individuell demonstriert, wie Druckverhältnisse an
unterschiedlichen Bereichen des menschlichen Körpers wirken.
Durch ein Computerprogramm, welches elektronisch mit der Matratzenauflage
verbunden ist, ist es möglich „Druck“ optisch darzustellen.

Warum Vermessung ?
Die Vermessung lässt Rückschlüsse deutlich werden, wodurch mögliche
Beschwerden verursacht, jedoch auch behoben werden können.
Die Wirbelsäule soll so gelagert sein, dass alle zur Versorgung und Regeneration
notwendigen Prozesse unbehindert ablaufen können. Dies ist der Fall, wenn die
Matratze in der Lage ist sich dem Körper anzupassen. Auf flachen, harten
Unterlagen liegend entstehen Hohlräume, besonders im Hals-, Nacken-,
Lendenwirbel-, Knie- und Fersenbereich. Eine gute Matratze muss in der Lage sein,
diese Hohlräume auszufüllen, um die Auflagefläche zu vergrößern, den Körper
absolut gleichmäßig zu tragen und so den Auflagedruck zu verringern.

Grundsätzliches zum Thema Schlaf.
Bedingt durch Lebensumstände oder berufliche Tätigkeiten leiden zahlreiche
Menschen unter Rückenbeschwerden.
Die Wirbelsäule sollte unabhängig von Ihrer Form gestützt werden, damit sowohl
„normale“, als auch krankhaft veränderte Wirbelsäulen keinem zusätzlichen Druck ausgesetzt werden.
Während des Schlafes sollte es dem Körper möglich sein, Verspannungen zu lösen und die Bandscheiben zu entlasten.
Während der Tiefschlafphase wird ein körpereigenes Hormon (STH, Somatotropes
Wachstumshormon) produziert. Wird die Tiefschlafphase durch zwangsweises
Drehen und Wenden zur Aufrechterhaltung der Blutzirkulation in den Hautgefäßen
unterbrochen, stellt der Körper die Produktion des Hormons ein.
Viele Menschen leiden unter Schlaflosigkeit oder unruhigem Schlaf. Dies liegt in den
meisten Fällen an einer unpassenden Matratze, die eben diese Regeneration nicht
bieten kann. Eine „gute“ Matratze sollte das Körpergewicht gleichmäßig verteilen und so eine
ungehemmte Blutzirkulation in allen Bereichen des Körpers ermöglichen, wodurch
das Drehen und Wenden erheblich bis ganz vermieden werden kann.